Super Bowl Porridge

Dieser Porridge-Bowl fehlt es an absolut nichts - sie ist ein Zusammenspiel aus weichem, süßen Haferbrei, warmen Obst-Kompott, eiweißreichem, cremigen Sojajoghurt, frischem Obst und knusprigen Kürbiskernen! Noch dazu ein absoluter Alleskönner was die Nährstoffe betrifft und versorgt dich mit einem gehörigen Schub Energie in Form von komplexen Kohlenhydraten, pflanzlichem Protein, fruchtigen Vitaminen und gesunden Fetten. Ein Kickstarter für jeden Tag und absolutes Wohlfühl-Level 10.

Ja, ich bin möglicherweise ein bisschen verliebt.

Das Geheimnis dieser Porridge Variation liegt in der Süße der Vanille, die mit der Säure der Himbeeren harmoniert und dem erfrischenden Sojajoghurt, der dem Ganzen noch eine extra-cremige Note verleiht (im Bild ganz unten drunter, man kann ihn nur noch am Rand erahnen. :D)

 

Du brauchst:

50g Haferflocken

250-300 ml Reisdrink (oder halbe-halbe mit Wasser)

1 Prise Salz

1 TL Cashewmus

1 TL Reissirup oder Ahornsirup

1 gestrichener TL gemahlene Vanille

 

100g Sojajoghurt Natur

100g Himbeeren

1/2 Apfel

Toppings: Banane, Gojibeeren, Kürbiskerne

 

1. Mixe die Haferflocken mit dem Reisdrink einmal kurz um sie grob zu verkleinern. Dann koche den Porridge wie im Grundrezept beschrieben. Bei diesem Rezept empfiehlt es sich, den Brei kurz ziehen zu lassen.

2. Während der Porridge köchelt, schneide den Apfel in kleine Würfelchen und gebe ihn mit den Himbeeren (und evt. einem Schluck Wasser, aber nicht zu viel!) in einen Topf. Das erhitzt du jetzt sanft und lässt es ca. 5 min köcheln.

3. Lass beides stehen und röste die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett kurz an.

4. Fülle den Sojajoghurt in eine Schüssel, gebe die Hälfte des Kompotts darüber und bedecke das ganze mit dem Porridge. Dann toppe deine  Super Bowl mit dem restlichen Kompott, etwas Banane, Gojibeeren und Kürbiskernen.

 

Fertig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    MJ (Mittwoch, 15 Februar 2017 11:29)

    Dein Blog gefällt mir sehr gut! :) Er ist sehr übersichtlich gestaltet, mit schönen Fotos versehen und bei den Rezepten kann ich mir gut vorstellen, dass ich das ein oder anderen mal nach koche! Ich bin schon gespannt auf das was noch kommt und werde auf jeden Fall hier ab und zu mal durch stöbern.

  • #2

    Hannah (Donnerstag, 16 Februar 2017 18:48)

    Hi! Vielen lieben Dank, solche Worte tun immer gut :) Wenn du etwas nachkochst, lass mich gerne wissen, wie es gescmeckt und geklappt hat :D du bist immer willkommen :)