Allrounder-Quinoabowl

Dieser Quinoa Salat ist wirklich ein Alleskönner: Er ist total sättigend und super gesund, ganz einfach und schnell zu machen, schmeckt warm und kalt, im Winter und im Sommer superlecker und versorgt dich mit allen wichtigen Nährstoffen: Vitamine, komplexe Kohlenhydrate, pflanzliches Eiweiß und gesunde Fette. Uuuund noch dazu sieht er gut aus – was will man mehr?

Quinoa ist ein aus Südamerika stammendes Urgetreide, das schon fast in Vergessenheit geraten ist, doch zum Glück in den letzten Jahren wieder immer mehr in den Trend gekommen ist. Denn ist ein absoluter Wohltäter für unseren ganzen Körper!

 

Das sogenannte Inkagold enthält neben gesunden Kohlenhydraten auch einen großen Anteil Protein, doppelt so viel wie Reis. Dieses setzt sich noch dazu aus vielen essentiellen, also vom Körper benötigten aber nicht hergestellten, Amonisäuren zusammen. Außerdem versorgt Quinoa uns mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, ist zudem glutenfrei und basisch, das heißt es hilft dem Körper, Übersäuerungen (zum Beispiel von Fleisch, Fetten, Kaffee oder Zucker) auszugleichen. Es senkt den Blutzuckerspiegel und wirkt einem hohen Cholesterinspiegel entgegen, da das enthaltene Magnesium und diverse Ballaststoffe die Verdauung anregen und die Produktion von Gallensäure reguliert. Laut einer Studie der Universität von Newcastle sorgt Quinoa sogar für positivere Stimmung, Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit!

 

Aber es gibt auch Nachteile: Dadurch, dass Quinoa im Westen gerade einen solchen (verdienten) Hype erlebt, ist es für Firmen in Peru lukrativer, das Quinoa nach Europa zu exportieren, wodurch es den einheimischen Völkern weggenommen wird. Deswegen beim Kauf von Quinoa darauf achten, dass es Bio und fair gehandelt ist, auch wenn es teurer ist. Ihr investiert schließlich in eure Gesundheit und eine faire Welt - wenn es das nicht wert ist!

 

Na? Lust bekommen?

Du brauchst:

140 g Quinoa

560 ml Wasser

½ rote Paprika

½ gelbe Paprika

1 kleinen Zucchino

1 Dose Kichererbsen

Haselnusskerne

Petersilie

Salz und Pfeffer

Für das Dressing:

2 EL natives Olivenöl

3 EL Zitronensaft

2 TL Honig

 

So geht's:

  1. Spüle den Quinoa unter kaltem Wasser ab und gebe ihn in einen Topf. Bringe ihn mit dem Wasser und etwas Salz zum kochen und lass ihn dann bei geringer Hitze vor sich hin kochen.
  2. Schneide währenddessen die Paprika in dünne Streifen, viertel die Zucchini längs und schneide sie in Scheibchen und spüle die Kichererbsen ab.
  3. Wenn der Quinoa knapp 15 min geköchelt hat, gib das Gemüse in den Topf, verrühre alles und lasse es weitere 5-10 min köcheln, bis alles Wasser absorbiert ist.
  4. Mixe währenddessen alle Zutaten für das Dressing zusammen.
  5. Wenn das Quinoa fertig ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Dressing vermischen und mit gehackten Haselnüssen und Petersilie garnieren.

Fertig!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elke (Sonntag, 19 Februar 2017 21:58)

    Klingt lecker