Grünes Eis

Eigentlich wollte ich mir heute morgen einen grünen Smoothie machen, weil ich gestern extra Brennessel gepfückt hatte. Dann hatten wir aber kaum anderes Obst zuhause, dafür aber noch gaaanz viel gefrorene Bananen - also hab ich meine Pläne ein klitzekleines bisschen umgeändert, denn Eis geht schließlich immer! Ich bin ein rieeesen Nicecream-Fan (Nicecream von Nana Icecream von Banana Icecream) und probiere ständig neue Kreationen aus. Warum also keine Grüne-Smoothie-Nicecream? :D

Probier es aus! Das ultimative Sommer-Frühstück mit dem Extra-grünen Kick!

Zugegeben, die Zutaten für dieses Eis klingen erst einmal ziemlich schräg. Ich meine, Brennessel, Basilikum, Erbsen, Avocado?! Hallo? Was soll denn das für ein komisches Salat-Eis sein? :D Aber ich kann dich beruhigen: Weder die Brennessel noch die Erbsen schmeckt man heraus und die Kräuter verleihen dem Eis einen dezenten Frische-Kick. Die Avocado macht es besonders cremig. Mit diesen Zutaten enthält dieses Eis alle wichtigen Nährstoffe: Kohlenhydrate (Bananen & Ahornsirup), Eiweiß (Erbsen & Sojajoghurt) und gesunde Fette (Avocado & Cashewmus). Plus viele wertvolle Vitalstoffe aus den frischen Kräutern. Besser geht's doch gar nicht, oder?

 

Ich möchte noch ein paar Worte zu der Brennessel loswerden. Nicht ohne Grund begebe ich mich ständig wieder in die heikle Situation, diese fiese Planze zu pflücken, und das auch noch freiwillig! :D Die Brennessel wird als Heilpflanze beschrieben, sie zählt sogar zu den ältesten Heilkräutern der Menschheit. Ihre Einsatzgebiete sind vielfältig: oft wird sie zur Entgiftung und Entschlackung eingesetzt, bei Müdigkeits- und Erschöpfungszuständen empfohlen, sie enthält super viel Eisen (bis zu viermal so viel wie Rindfleisch) und Calzium (sechsmal so viel wie Kuhmilch), soll Leber und Galle positiv beeinflussen und damit die Verdauung optimieren, sie hilft bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und vielen weiteren Krankheiten. Außerdem stärkt sie die Abwehrkräfte, senkt den Blutdruck und kann sogar als Düngemittel eingesetzt werden, auch wenn das zugegebenermaßen zum Essen nicht so wichtig ist.

 

Aaaaber, der Punkt ist: Brennessel ist ein wahres Wunderkraut und wer kann, sollte sie so viel wie möglich in seine Mahlzeiten integrieren - anstatt sie mühevoll zu bekämpfen. Das geht als Suppe oder Salat, ich mache das zum Beispiel regelmäßig in Form von grünen Smoothies.

Oder eben diesem Eis. Probier es mal aus! Und tu dir damit selbst etwas Gutes... :)

 

Du brauchst:

1 Handvoll Brennessel-, Minz- und Basilikumblätter

80g TK-Erbsen (gefroren)

2 EL Sojajoghurt

2 Bananen, in Scheiben geschnitten und gefroren

1/4 Avocado

1 TL Cahewmus

1 Msp Vanille

Ahornsirup zum nachsüßen

 

So geht's:

  1. Mixe die Kräuter, Erbsen und den Sojajoghurt, bis eine cremige, einheitlich grüne Masse ensteht.
  2. Füge dann die Bananen, die Avocado, das Cashewmus, die Vanille und Ahornsirup je nach gewünschter Süße hinzu und mixe alles zusammen weiter, bis es glatt ist. Mixe wirklich nur so lange wie nötig, so kurz wie möglich, da die Wärme von dem Mixer sonst das Eis zu flüssig macht.
  3. Gebe das Eis in einen Behälter und stelle es gegebenfalls noch einmal eine halbe bis eine Stunde kalt, wenn du eine dickere Konsistenz wünscht.
  4. Löffeln und genießen! :)

Lass es dir schmecken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helin (Mittwoch, 23 August 2017 10:25)

    Mmh, sehr interessantes Rezept, ich glaube dir sofort dass es lecker schmeckt! Habe Brennesseln auch zu schätzen gelernt vor 2 Jahren ;)
    Kann es kaum erwarten endlich wieder einen Mixer zu haben um wieder Smoothies, Eis etc. selber zu machen!!!
    Super schöne Fotos übriegens noch dazu ;)
    LG
    Helin